ICE schwankt über Gleise - zwei Verletzte

München/Nürnberg - Ein ICE ist bei einem Gleiswechsel auf der ICE-Strecke München-Nürnberg derart ins Schwanken geraten, dass ein Speisewagen-Mitarbeiter stürzte und vorübergehend das Bewusstsein verlor.

Bei dem Zwischenfall nahe dem Bahnhof Reichertshausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm), der sich bereits Anfang Juli ereignete, sei eine weitere Person leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Nürnberg am Donnerstag. Er bestätigte damit einen Bericht des "Bayerischen Rundfunks". Auch Gepäck sei nach Angaben von Fahrgästen durch den Zug geschleudert worden. Fahrgäste hätten den Notarzt gerufen, der Zug habe außerplanmäßig im Bahnhof von Pfaffenhofen an der Ilm gehalten.

BR-Angaben, wonach der Zug nach Aussagen von Fahrgästen mit etwa Tempo einhundert das Gleis wechselte, bestätigte der Polizeisprecher nicht. Man könne nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nicht sagen, dass der Zug zu schnell gefahren war. Die Ursache für den Zwischenfall sei noch unklar. Erste Ergebnisse würden möglicherweise in zwei bis drei Wochen bekannt. Die Polizei ermittle wegen fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Die Starkregen-Hochburg in Deutschland ist Aschau im Chiemgau. Seit 2001 sind dort 115 Stunden Starkregen vom Himmel geprasselt. Diese Orte in Bayern sind auch vorne mit …
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Deutschland hat über Jahre zu wenig gegen die Nitratbelastung im Grundwasser unternommen, urteilt der Europäische Gerichtshof. In Bayern gelten verschärfte Regeln beim …
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Tipps zum Wochenende: Sonnwendfeuer mit Public Viewing
Am Sonntag ist Johannitag – daher gibt es am Wochenende zahlreiche Sonnwend- und Johannifeuer. Allerdings fällt das diesmal mit dem Deutschland-Spiel der Fußball-WM …
Tipps zum Wochenende: Sonnwendfeuer mit Public Viewing

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.