+
Wohlbehütet bei der Polizei: Das ausgebüxte Ferkel, das eine Frau in der Nacht zum Samstag mutterseelenallein in Elsenfeld entdeckt hat.

Schweinchen büxt aus

Schwein gehabt: 29-Jährige rettet Ferkel

Elsenfeld - Eine 29-Jährige hat in der Nacht zum Samstag ein Schweinchen auf weiter Flur entdeckt und es der Polizei übergeben. Das Tier war von zu Hause ausgebüxt.

Schweinische Fundsache: Einer Frau ist in der Nacht zum Samstag im unterfränkischen Elsenfeld (Landkreis Miltenberg) ein Ferkel über den Weg gelaufen. Das „quieklebendige Schweinchen“ sei mutterseelenallein durch die Gegend gelaufen, berichtete die Polizei am Montag. Die 29-Jährige nahm sich des Tieres an, wusste dann aber auch nicht mehr weiter und rief die Polizei. Die Beamten brachten das Ferkel zunächst zu ihrer Dienststelle. Inzwischen ist das Tier bei einem Schweinezüchter aus der Umgebung. Unklar war zunächst, wo genau das Ferkel ausgebüxt ist. Die Polizei wollte auch nicht ausschließen, dass es aus einem Stall herausgeholt und dann ausgesetzt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare