Schweine sollen nicht für die US-Armee bluten

Grafenwöhr/Regensburg - Die US-Armee ist erneut mit dem Versuch gescheitert, auf dem Truppenübungsplatz im ostbayerischen Grafenwöhr Experimente mit lebenden Tieren zu machen.

Die Regierung der Oberpfalz in Regensburg lehnte einen entsprechenden Antrag ab. Die Versuche seinen “ethisch nicht vertretbar“, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Bei Sanitätsseminaren sollten narkotisierte Schweine oder andere Tiere schwer verletzt werden, um die Versorgung von Kriegsverwundeten üben zu können.

Ein erster Antrag dazu war im Mai zurückgezogen worden, jetzt wurde zum zweiten Mal ein Folgeantrag abgewiesen.

lby

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare