Schweine sollen nicht für die US-Armee bluten

Grafenwöhr/Regensburg - Die US-Armee ist erneut mit dem Versuch gescheitert, auf dem Truppenübungsplatz im ostbayerischen Grafenwöhr Experimente mit lebenden Tieren zu machen.

Die Regierung der Oberpfalz in Regensburg lehnte einen entsprechenden Antrag ab. Die Versuche seinen “ethisch nicht vertretbar“, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Bei Sanitätsseminaren sollten narkotisierte Schweine oder andere Tiere schwer verletzt werden, um die Versorgung von Kriegsverwundeten üben zu können.

Ein erster Antrag dazu war im Mai zurückgezogen worden, jetzt wurde zum zweiten Mal ein Folgeantrag abgewiesen.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare