Schweinegrippe: Vier Tote und hunderte Infizierte in Bayern

München - In Bayern sind seit Oktober vier Menschen an der Schweinegrippe gestorben. Die Zahl der Menschen, die sich mit dem H1N1-Virus infiziert haben, ist aber deutlich höher:

Lesen Sie dazu auch:

Schweinegrippe! Oberbayer tot im Skihotel

Schweinegrippe-Patient infiziert möglicherweise Krankenschwester

Insgesamt seien in der laufenden Grippesaison 204 Infektionen mit dem H1N1-Virus gemeldet worden, teilte das Bayerische Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Die Anzahl der Erkrankungen sei für die Jahreszeit jedoch normal, sagte eine Sprecherin.

Das Ministerium riet neben Schwangeren besonders kranken und alten Menschen, sich impfen zu lassen. Die aktuelle Grippe-Impfung umfasst in diesem Jahr auch eine Komponente gegen die Schweinegrippe, ein Extra-Schutz ist nicht mehr notwendig. Für Kinder sei eine Impfung ab einem Alter von sechs Monaten ratsam.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare