Nachbarschaftsstreit eskaliert 

Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 

Maßbach - Ein Mann soll in Unterfranken einen Schweinehoden an die Haustür seines Nachbarn gehängt haben. Grund sei offenbar ein seit mehr als einem Jahr schwelender Nachbarschaftsstreit, teilte die Polizei am Freitag mit. „Da gab es auch schon mal Pferdeäpfel. Aber Schweinehoden - das ist eine Sauerei“, sagte ein Sprecher.

Gegen den 74 Jahre alten Verdächtigen aus dem Landkreis Bad Kissingen lag bereits ein schriftliches Betretungsverbot vor. Weil er das umzäunte Grundstück in Maßbach trotzdem betreten haben soll, bekommt er nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Worum es bei den Zankereien genau geht, konnte der Polizeibeamte nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf die Gegenfahrbahn geraten: Autofahrer stirbt 
Bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus, ist ein 63-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Er ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei wurden mehrere Personen …
Auf die Gegenfahrbahn geraten: Autofahrer stirbt 
A3 gesperrt: Ein Toter und mehrere Verletzte nach LKW-Unfall
Am Donnerstagmorgen ist ein LKW auf der A3 durch die Mittelleitplanke gerast und mit einem PKW zusammengestoßen. Der Autofahrer starb dabei. Mehrere weitere Personen …
A3 gesperrt: Ein Toter und mehrere Verletzte nach LKW-Unfall
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?

Kommentare