+
So hatte sich der Mann sein nächtliches Abenteuer bestimmt nicht vorgestellt (Symbolbild).

Er lief auch durch die Fußgängerzone

Ertappter Liebhaber flüchtet unbekleidet durch Schweinfurt - das hat böse Folgen für ihn

Im unterfränkischen Schweinfurt hat sich ein kurioser Vorfall ereignet: Der Liebhaber einer vergebenen Frau rannte nackt durch die Innenstadt. Die Folgen für ihn sind schwerwiegend.   

Schweinfurt - Am Montagabend ist ein Mann in Schweinfurt in Unterfranken nackt durch die Fußgängerzone gelaufen und hat einen Polizeieinsatz ausgelöst, wie die Polizei berichtet. Demnach wurde die Polizei von mehreren Zeugen alarmiert: Einige hatten den Mann auf der Straße gesehen, bei einer Anruferin stand der Mann sogar vor der Wohnungstür - flüchtete jedoch, als sie ihn aufforderte zu gehen. Wenig später fasste ihn die Polizei.

Nackter Mann in Schweinfurt - die Geschichte dahinter

Bei seiner ersten Befragung gab der 33-jährige ivorische Mann der Polizei gegenüber glaubhaft an, bei einer Dame, deren Namen er partout nicht nennen wollte, auf Besuch gewesen zu sein. Als deren Freund unerwartet nach Hause gekommen war, flüchtete der Mann aus Angst Hals über Kopf aus der Wohnung und hinterließ sämtliche Kleidungsstücke. Er habe danach erst bei zwei fremden Wohnungen geklingelt und um Hilfe gebeten - erst dann sei er durch die Fußgängerzone geflüchtet, berichtet das regionale Nachrichtenportal infranken.de

Der Flüchtende war zudem angetrunken und gab der Polizei gegenüber zu, Cannabis konsumiert zu haben. Bei einem Atemalkoholtest erreichte der Mann einen Wert von 0,86 Promille. 

Lesen Sie auchNach Disco-Besuch Frau totgefahren und geflüchtet: Richter erlässt Haftbefehl

Abenteuer in Schweinfurt hat schwerwiegende Folgen  

Doch mit diesen Folgen hatte der 33-Jährige bei seinem nächtlichen Abenteuer wohl nicht gerechnet: Bei seiner Überprüfung stellte die Polizei fest, dass er über keinen festen Wohnsitz verfügte und seine Aufenthaltsgestattung erloschen war - bereits seit einem halben Jahr drohe dem Staatsbürger der Elfenbeinküste die Abschiebung.  

Der Beschuldigte wurde in eine Haftzelle gebracht und mit Decken und Kleidungsstücken versorgt. Gegen ihn wird wegen Belästigung und illegalem Aufenthalt ermittelt.

Auch interessant: Skifahrer übersieht wichtiges Schild - mit verheerenden Folgen

Lesen Sie auch: Schulbus kommt von Straße ab und prallt gegen Baumstumpf - mehrere Kinder verletzt

lr

Meistgelesene Artikel

„Arctic Outbreak“ lässt Temperaturen sinken - Gute Nachrichten für Bewohner von Raiten
Nach den heftigen Schneefällen beruhigt sich die Lage vorerst etwas. In den nächsten Tagen könnte es aber neue Probleme geben. Nun muss ein Ort im Landkreis Traunstein …
„Arctic Outbreak“ lässt Temperaturen sinken - Gute Nachrichten für Bewohner von Raiten
Frau rammt Lebensgefährten Messer in den Bauch – und flüchtet
Ein Streit ist in Mering schrecklich eskaliert: Eine Frau rammte dabei ihrem Partner ein Messer in den Bauch. 
Frau rammt Lebensgefährten Messer in den Bauch – und flüchtet
Mit flüssigem Gold zur Grünen Woche
Ab Freitag präsentieren sich in Berlin bei der Grünen Woche 1750 Aussteller aus 61 Ländern. In der Bayernhalle dreht sich alles um Schmackhaftes aus dem Freistaat. Mit …
Mit flüssigem Gold zur Grünen Woche
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Das City Center Landshut ist derzeit wegen starker Rauchentwicklung gesperrt. Das Gebäude wurde evakuiert, Personen in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr sucht derzeit …
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar

Kommentare