+
Großeinsatz im Klinikum Augsburg wegen Schwelbrand

Brandursache: Bauarbeiten

Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus

In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 

Augsburg - Ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg hat in der Nacht zum Donnerstag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Mutmaßlich durch Bauarbeiten am Vortag habe sich eine wenige Zentimeter breite Dehnfuge zwischen zwei Wänden des Gebäudes entzündet, teilte die Polizei mit. 

Feuerwehr und Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Nach Angaben des Klinikums wurden die Patienten zweier Stationen im dritten und im siebten Stock auf andere Stationen verlegt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden ist der Polizei zufolge minimal.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Ungemütliches Wetter in Bayern: Das Kältephänomen „Arctic Outbreak“ bringt polare Temperaturen. Der Winter zieht im März nochmal richtig an. Zur Prognose.
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Weihwasser-Verzicht schlägt Wellen: Pfarrer will an drastischer Maßnahme festhalten
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Weihwasser-Verzicht schlägt Wellen: Pfarrer will an drastischer Maßnahme festhalten
Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Nach der Veruntreuung von etwa 820 000 Euro durch einen Mitarbeiter hat die Augsburger Caritas ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft.
Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag (13.30 Uhr) ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten.
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen

Kommentare