Zwei Personen verletzt

Schwere Unfälle: A3 stundenlang voll gesperrt

Autofahrer auf der Autobahn 3 rund um Würzburg mussten am Freitag viel Geduld mitbringen. Bei Unfällen wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein Lastwagen fing außerdem Feuer. 

Marktheidenfeld/Randersacker - Zunächst war die A3 bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) nach einem Unfall mit vier Fahrzeugen in beide Fahrtrichtungen fast die gesamte Nacht gesperrt. Nur drei Stunden später musste die Autobahn bei Randersacker (Landkreis Würzburg) in Richtung Frankfurt wegen eines Lastwagen-Brandes erneut voll gesperrt werden. Es bildeten sich nach Angaben der Polizei kilometerlange Rückstaus.

Bei dem nächtlichen Unfall hatte eine 41-Jährige bei einem Fahrspurwechsel die Kontrolle über ihren Klein-Lastwagen verloren. Deshalb streifte sie zunächst das Heck eines vor ihren fahrenden Autos, durchbrach anschließend die Mittelleitplanke, stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto eines 30-Jährigen zusammen und wurde schließlich von einem Lastwagen frontal erfasst und in ihrem Wagen etwa 100 Meter weit mitgeschleift. Die 41-Jährige und der 30-Jährige wurden ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare