Schwere Unfälle in Franken: Zwei Tote

Kitzingen/Würzburg - Bei zwei Unfällen in Unterfranken sind am Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine junge Mutter wurde lebensgefährlich verletzt.

Drei weitere Menschen erlitten ersten Erkenntnissen der Polizei Würzburg zufolge schwere Verletzungen.

Zwischen Kitzingen und Mainbernheim war am Vormittag auf der Bundesstraße 8 ein Autofahrer aus zunächst unbekannten Gründen nach rechts aufs Bankett und durch Gegensteuern auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte der 29-Jährige mit dem entgegenkommenden Kleinbus einer 33-jährigen Frau zusammen. Die Fahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Ihre zweijährige Tochter überlebte den Unfall offensichtlich unbeschadet. Die Bundesstraße war stundenlang gesperrt. Die beiden Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert.

Kurze Zeit später meldete die Polizei einen weiteren Unfall im Kitzinger Ortsteil Etwashausen, etwa fünf Kilometer von der ersten Unglücksstelle entfernt. Ein Autofahrer hatte auf der Fahrt Richtung Schwarzach einen Laster überholt. Dabei stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen und kollidierte anschließend mit einem weiteren Auto. Der Unfallverursacher erlitt tödliche Verletzungen. Drei Menschen wurden schwer verletzt. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare