Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Schwere Verkehrsunfälle auf Unterfrankens Straßen - Drei Tote

Aschaffenburg/Würzburg - Innerhalb weniger Stunden sind am Samstagabend auf Unterfrankens Straßen drei Menschen bei drei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen.

In Aschaffenburg starb ein 50 Jahre alter Fahrradfahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Auto. Nach Angaben der Polizei in Würzburg, hatte der 21 Jahre alte Autofahrer das Ehepaar, das auf ihren Fahrrädern unterwegs war, komplett übersehen und überfahren. Dabei verletzte sich der 50-Jährige so schwer, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus starb.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg), als zwei Wagen auf gerader Strecke frontal zusammenstießen. Ein 39 Jahre alter Autofahrer hatte den Angaben zufolge mehrere Fahrzeuge überholt und dabei ein entgegenkommendes Auto übersehen. Der Aufprall war so groß, dass alle Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden. Der 39-Jährige konnte nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Sein 54 Jahre alter Beifahrer und der 41 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens mussten mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

In Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) verlor ein 24 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen eine Brückenmauer. Der junge Mann, der nicht angeschnallt war, wurde in seinem Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare