Schwere Verkehrsunfälle auf Unterfrankens Straßen - Drei Tote

Aschaffenburg/Würzburg - Innerhalb weniger Stunden sind am Samstagabend auf Unterfrankens Straßen drei Menschen bei drei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen.

In Aschaffenburg starb ein 50 Jahre alter Fahrradfahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Auto. Nach Angaben der Polizei in Würzburg, hatte der 21 Jahre alte Autofahrer das Ehepaar, das auf ihren Fahrrädern unterwegs war, komplett übersehen und überfahren. Dabei verletzte sich der 50-Jährige so schwer, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus starb.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg), als zwei Wagen auf gerader Strecke frontal zusammenstießen. Ein 39 Jahre alter Autofahrer hatte den Angaben zufolge mehrere Fahrzeuge überholt und dabei ein entgegenkommendes Auto übersehen. Der Aufprall war so groß, dass alle Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden. Der 39-Jährige konnte nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Sein 54 Jahre alter Beifahrer und der 41 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens mussten mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

In Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) verlor ein 24 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen eine Brückenmauer. Der junge Mann, der nicht angeschnallt war, wurde in seinem Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.