Schwere Zunge verrät Drogenschmuggler

Marktredwitz - Seine schwere Zunge hat einen Drogenschmuggler in Oberfranken verraten. Zehn Gramm Marihuana bereiteten ihm ein echtes Problem.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 25-Jährige im Zug aus dem tschechischen Cheb nach Marktredwitz in eine Kontrolle von Schleierfahndern geraten. Vergeblich versuchte er am Freitag, im letzten Moment ein Päckchen mit zehn Gramm Marihuana zu verschlucken. Weil ihm das Sprechen arg schwer fiel, überführten ihn die Ermittler.

dpa

Was man nie zu Polizisten sagen sollte 

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Busunglück mit 18 Toten: Ermittlungen eingestellt
Bei einem schweren Busunglück auf der A9 im Juli starben insgesamt 18 Menschen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt.
Busunglück mit 18 Toten: Ermittlungen eingestellt

Kommentare