Auf Rastplatz: Auto rast in Sattelzug - Drei Tote

Flintsbach - Bei einem Verkehrsunfall auf der Inntalautobahn (A93) sind gegen 9.50 Uhr drei Menschen ums Leben gekommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen raste nahe Rosenheim bei Flintsbach ein mit vier Menschen besetztes Auto in einen Sattelzug, der auf dem Parkplatz abgestellt war. Der VW Golf, am Steuer ein 20-jähriger Rumäne, war mit rund 80 Kilometern pro Stunde unterwegs. Den VW Golf hatte er in München gekauft. Im Fahrzeug befanden sich als Beifahrer noch drei 19-jährige Landsleute. Alle vier stammten aus dem gleichen Dorf in Rumänien.

Durch die Wucht des Aufpralles verschwand der Golf komplett unter dem Aufleger. Das gesamte Dach des Fahrzeuges wurde auf voller Länge eingedrückt.

Die vier Insassen in dem Unfallwagen mussten aus dem Wrack befreit werden. Für drei von ihnen kam jede Hilfe zu spät. Sie erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Nur der Mitfahrer, der hinter dem Fahrer saß und ordnungsgemäß angegurtet war, überlebte den schrecklichen Unfall mit schwersten Verletzungen.

Bilder des schrecklichen Unfalls

A93: Schrecklicher Unfall auf Parkplatz mit drei Toten

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Brannenburg und Oberaudorf in Fahrtrichtung Innsbruck. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben.

Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden, auch während der Bergungsarbeiten kam es zu Behinderungen. Die Staulänge betrug ca. fünf Kilometer.

Tod auf dem Rastplatz - Neue Bilder

A93: Auto bohrt sich unter Lkw - Neue Bilder

An der Unfallstelle waren Kräfte der Feuerwehren aus Oberaudorf, Flintsbach und Degerndorf eingesetzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 20.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (08035) 9068-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion