Schwerer Unfall beim Rodeln

Ramsau - Ein 60-jähriger Einheimischer hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der Naturrodelbahn „Hirscheckblitz“ am Hochschwarzeck schwer am Bein verletzt.

Einsatzkräfte der Bergwacht Ramsau mussten den Mann per Akja zur Lift-Talstation bringen, wo er von der Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ übernommen wurde.

Der schwere Rodelunfall ereignete sich gegen 15 Uhr in der zweiten Kurve des Hirscheckblitzes. Offenbar war der Mann beim Bremsen mit einem Bein im Schnee hängengeblieben und hatte sich dabei das Knie verdreht und den Oberschenkel gebrochen. Ersthelfer und die Bergwacht Ramsau, die gerade Pisten-Wachdienst am Hochschwarzeck leistete, versorgten den 60-Jährigen und brachten ihn per Akja zur Lift-Talstation, da der angeforderte Rettungshubschrauber „Christoph 14“ geländebedingt nicht direkt am Unfallort landen konnte. Der Mann musste zur weiteren Behandlung zum Klinikum Traunstein geflogen werden.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare