Mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Schlimmer Unfall: Zwei Fahrer auf der Achensee-Bundesstraße in ihren Lkw eingeklemmt

  • schließen

Horror-Unfall auf der Achensee-Straße in Österreich: Zwei Lkw-Fahrer wurden in ihren Brummis eingeklemmt und schwer verletzt - darunter auch ein Deutscher.

Erlach/Innsbruck - Ein Unfall mit zwei Lkw auf der Achensee-Bundesstraße in Österreich hatte am Mittwoch schlimme Konsequenzen für einen deutschen Brummi-Fahrer: Er wurde im Führerhaus seines Vehikels eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde von den Rettungskräften geborgen werden. Der 54-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber in das Klinikum Innsbruck geflogen, wie die österreichische Polizei mitteilte.

Vorausgegangen war ein Problem eines anderen Lkw-Fahrers: Den Angaben zufolge verlor ein 57 Jahre alter Österreicher auf dem Weg talwärts die Kontrolle über sein Fahrzeug - die beiden Lkw streiften einander, kamen von der Fahrbahn ab und blieben auf der Seite im Straßengraben liegen. Sogar drei Stunden dauerte es, ehe Feuerwehr und Rotes Kreuz den 57-Jährigen aus der Fahrerkabine befreien konnten. Auch er wurde mit schweren Verletzungen in die Klinik gebracht.

Die Achensee-Bundesstraße blieb bis 21.15 Uhr gesperrt - der Unfall hatte sich gegen 13.30 Uhr ereignet. Die Polizei ermittelt noch die Unfallursache. Die Lkw wurden für technische Untersuchungen sichergestellt.

Lesen Sie auch: Schwere Unfälle am Kesselberg - gibt es bald ein Komplett-Verbot für Biker?

fn

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare