Unfall auf B 305: ein Toter, fünf Schwerverletzte

Rottau - Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Rottau (Kreis Traunstein) ist am Donnerstagnachmittag ein 18-Jähriger ums Leben gekommen, fünf Menschen wurden schwer verletzt.

Ein BMW, in dem vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren saßen, fuhr am Donnerstagnachmittag um 14.52 Uhr auf der B 305 von Grassau in Richtung Rottau. In einer langgezogenen Rechtskurve an einer leichten Steigung geriet das Auto aus bisher nicht geklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es an eine Leitplanke und überschlug sich.

Bilder vom Einsatz

Schwerer Unfall: ein Toter auf B 305

Auf dem Dach schlitternd prallte das Fahrzeug frontal gegen einen Kleinlaster, der aus Richtung Rottau kam. Darin saßen zwei Männer, 51 und 57 Jahre alt. Der Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen war so heftig, dass der 18-jährige Lenker des BMW sofort tot war. Die anderen drei Insassen des BMW und die des Kleinlasters  wurden schwer verletzt.

Die vier jungen Männer aus dem BMW stammen alle aus dem 1000-Einwohner-Ort Rottau. Der 51-jährige Lasterfahrer kommt aus Bad Aibling, sein Beifahrer aus Rosenheim. Die Verletzten wurden teilweise mit den drei Rettungshubschraubern, die im Einsatz waren, in die Krankenhäuser in Rosenheim, Salzburg, Prien und Traunstein eingeliefert.

Die Bergung der Unfallopfer und der Fahrzeuge war laut Polizei äußerst schwierig und langwierig - so heftig war die Wucht des Aufpralls. Deshalb und weil um die Unfallstelle bis in den Abend hinein großräumig umgeleitet wurde, waren 66 Einsatzkräfte der Feuerwehren Grassau, Rottau und Übersee am Unfallort.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden – der Gesamtschaden beträgt ca. 17.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare