Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz

Schwerer Unfall mit Lastwagen und Transporter: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 zwischen Kitzingen und Wiesentheid (Landkreis Kitzingen) ist am Montagmorgen der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt worden.

Kitzingen - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 zwischen Kitzingen und Wiesentheid (Landkreis Kitzingen) ist am Montagmorgen der Fahrer eines Kleintransporters lebensgefährlich verletzt worden. Der 41-Jährige fuhr aus ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf einen Sattelzug auf, wie die Polizei mitteilte. Der 41-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, von der Feuerwehr befreit und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Autobahn wurde in Richtung Nürnberg vorübergehend gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Tragischer Unfall in Unterfranken: Eine 73-Jährige ist ums Leben gekommen, nachdem sich ihr Auto überschlug.
73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Eigentlich sollte der Mann abgeschoben werden - an einer Tankstelle in Schwaben ist der Polizei aber ein Gefangener entflohen.
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Was macht man mit dieser umfangreichen Beute? Fast 1.000 Eishockey-Schläger haben Diebe im Allgäu aus einer Lagerhalle entwendet.
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus
Eine Frau rief in Illertissen die Polizei, weil sie einen vermummten Mann in einer Bank entdeckte. Und alles nur, weil sie ein Schild übersah.
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion