Schwerer Unfall: Motorradfahrer in Lebensgefahr

Tittmoning/Wiesmühl - Am Freitagmittag ereignete sich auf der St 2105 bei Tittmoning/Wiesmühl (Kreis Traunstein) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 45-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt.

Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Grafenau war mit seinem Fahrzeug auf der St 2105 von Kay in Richtung Waging am See unterwegs. Er fuhr hinter einem anderen Lkw her und wollte eigentlich nach links in die TS 16 einfahren, übersah diese jedoch.

Nachdem der Grafenauer dies bemerkt hatte, bog er nach circa 100 Metern nach links in Richtung Wiesmühl ein, um mit seinem Lkw zu wenden. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer.

Dieser bremste, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte in den Lkw. Hierbei erlitt der Kraftradfahrer lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Salzburg geflogen.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter beauftragt. Die Staatsstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme drei Stunden gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare