+
Ein 67-Jähriger hatte in einer Kurve mit seinem Wagen einen Lastwagen überholen wollen, teilte die Polizei mit.

Schwerer Unfall: Zwei Tote und fünf Verletzte

Bad Wörishofen - Bei einem schweren Unfall nach einem missglückten Überholmanöver sind am Mittwochabend in Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) zwei Menschen getötet und fünf verletzt worden.

Ein 67-Jähriger hatte in einer Kurve mit seinem Wagen einen Lastwagen überholen wollen, wie die Polizei Kempten in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Dabei seien ihm zwei Fahrzeuge entgegengekommen. Ein erstes Auto streifte noch seinen Wagen, dann krachte ein Kleintransporter in das Auto des 67-Jährigen.

Dabei wurden zwei Menschen im Wagen des Unfallverursachers tödlich verletzt. Der 79 Jahre alte Beifahrer starb noch am Unfallort, eine 65-jährige Frau erlag am Abend im Krankenhaus ihren Verletzungen. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt. In den anderen beiden am Unfall beteiligten Wagen erlitten vier Menschen leichte bis mittelschwere Verletzungen. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle

Kommentare