Vorfahrt missachtet

Tote bei schwerem Zusammenstoß an Kreuzung

Guteneck - Eine Autofahrerin aus dem Landkreis Schwandorf hat an einer Kreuzung einen schweren Zusammenprall verursacht. Sie starb bei dem Unfall, sechs Menschen wurden verletzt.

Eine 77-jährige Frau fuhr am Donnerstag auf eine Kreuzung und nahm dabei einem Kleintransporter die Vorfahrt, wie die Polizei berichtete. Der Transporter krachte in ihren Wagen. Das Auto der Seniorin wurde auf ein Feld geschleudert, die Fahrerin wurde eingeklemmt und war vermutlich sofort tot. Der Transporter rutschte in den Straßengraben. Der 55-jährige Fahrer und fünf weitere Insassen wurden leicht verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Meistgelesene Artikel

Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist eröffnet. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband
Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Der Bayerische Bauernverband reagiert …
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband
Mann bezeichnet Autofahrer als „Preißn“ und kassiert Anzeige - er hat seinen Grund
Weil ihn der Fahrer eines Lastwagens als „Preißn“ bezeichnet haben soll, hat ein Autofahrer bei Pocking Anzeige erstattet - wegen Beleidigung.
Mann bezeichnet Autofahrer als „Preißn“ und kassiert Anzeige - er hat seinen Grund
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion