+
Auf dem Parkplatz nahe der Kapelle St. Salvator bei Adelzhausen passierte die Bluttat.

An der A8 bei Adelzhausen

Schwerverletzter bei Waffendeal: Wollte der Käufer die Pistole an sich reißen?

Was steckt hinter dem gescheiterten Waffendeal an der Autobahn A 8, bei dem einem 19-Jährigen in den Kopf geschossen wurde? Staatsanwaltschaft und Polizei halten sich zwei Tage nach dem Vorfall bedeckt. Doch es gibt erste Details.

Adelzhausen - „Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, geben wir keine weiteren Einzelheiten zu dem Fall bekannt“, heißt es auf Nachfrage von Seiten der Staatsanwaltschaft in Augsburg. Der 19-Jährige aus der Nähe von Göppingen und ein 39-Jähriger aus Lochhausen trafen sich am Montag auf dem Pendlerparklatz bei Adelzhausen nahe der Kapelle St. Salvator. Der Ältere wollte dort eine Pistole verkaufen, die er legal besaß.

Die Ermittler versuchen nun zu klären, was am Montag auf dem Parkplatz genau passierte. Nach Informationen unserer Redaktion wollte der 19-Jährige seinem Verkäufer die Pistole offenbar ohne zu bezahlen einfach aus der Hand reißen. Es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern. Bei dem Handgemenge wurde ein Schuss aus der Pistole des Münchners abgegeben. 

Das Projektil traf den 19-Jährigen in den Kopf. Der Schütze rief daraufhin sofort den Notruf. Der Baden-Württemberger wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen und notoperiert. Er lag am Mittwochnachmittag noch im künstlichen Koma. 

Warum der 19-Jährige eine Waffe kaufen wollte, ist noch völlig unklar. Nach Informationen unserer Zeitung soll der junge Mann zum Islam konvertiert sein. Ob er sich radikalisierte, war am Mittwoch allerdings nicht bekannt.

Der 39-jährige Münchner sitzt unterdessen wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft. 

weg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Gleich mehrere schwere Motorrad-Unfälle gab es im Freistaat. Zwei Menschen starben. Auch ein Biker aus dem Kreis Erding wurde schwer verletzt. 
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Bauarbeiter von Zug erfasst und getötet
Er war als Sicherungsposten auf einer Baustelle im Gleisbereich eingesetzt. Doch dann kam es zu einem Zwischenfall, den der 46-Jährige nicht überlebte.
Bauarbeiter von Zug erfasst und getötet
Retter konnten nicht mehr helfen: 30-Jähriger stirbt bei Küchenbrand
In Memmingen ist es Samstagfrüh zu einem tödlichen Küchenbrand gekommen. Retter fanden einen 30-Jährigen leblos in dessen Wohnung.
Retter konnten nicht mehr helfen: 30-Jähriger stirbt bei Küchenbrand
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt
Eigentlich wollte er nur Erdarbeiten in seinem Garten verrichten. Doch damit löste ein Mann in Redwitz einen Polizeieinsatz aus.
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.