Streit offenbar unter Flüchtlingen

Ein Schwerverletzter nach Schlägerei

Regensburg - In der Regensburger Altstadt ist es in der Nacht zum Mittwoch zu einer schweren körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen.

Ein Schwerverletzter wurde ins Krankenhaus gebracht und dort operiert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Männer Flüchtlinge sind. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Waffen kamen nicht zum Einsatz. Die Männer konnte nicht vernommen werden, weil sie weder Deutsch noch Englisch sprachen und kein Dolmetscher vor Ort war. Die Polizei nahm zwei der Männer vorläufig fest.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare