Schwimmer tot am Mainufer gefunden

Würzburg - Ein vor zwei Tagen beim Baden im Main verschwundener Mann ist am Sonntag tot am Flussufer gefunden worden.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war der 46-Jährige am Freitagabend mit seiner Freundin am Main und wollte zu einer Schleuse schwimmen. Als er nicht zurückkehrte, sei die Frau nach Hause gefahren, habe aber erst am Samstagnachmittag die Polizei verständigt.

Die Suche von Polizei und Hilfsorganisationen blieb zunächst erfolglos. Erst am Sonntagnachmittag fanden sie die Leiche des Mannes zwischen zwei am Ufer vertäuten Schiffen. Die Polizei untersucht nun die Todesumstände des 46-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare