Pferde scheuten

Hund bellt: Sechs Verletzte bei Kutschunfall

Kirchberg im Wald - Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind am Donnerstag im niederbayerischen Kirchberg im Wald sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder.

Nach ersten Erkenntnissen hatte Hundegebell die beiden Pferde erschreckt. Die Tiere scheuten und die Kutsche prallte gegen ein geparktes Auto, wie die Polizei mitteilte. Der Kutscher und die fünf Passagiere wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in Kliniken gebracht. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Nach den zurückliegenden Unwettern wollen die Bayerischen Staatsforsten kein Nadelholz mehr fällen. Doch eine Sorte Holz ist davon ausgenommen. 
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot

Kommentare