+
Mit seinem Rucksack machte sich der Knirps um 2 Uhr morgens auf den Weg.

Seine Eltern hatten nichts bemerkt

Sechsjähriger will nachts zur Schule

Neu-Ulm - Ein übereifriger Grundschüler hat den Beginn des Unterrichts offenbar nicht erwarten können.

Gegen 2.00 Uhr nachts entdeckten Polizisten in Neu-Ulm einen Sechsjährigen, der mit einem Schulrucksack unterwegs war. Auf Nachfrage gab der Bub an, er wolle in die Schule. Die Beamten brachten den Knirps wieder nach Hause und übergaben ihn seinen überraschten Eltern. Diese hatten das Verschwinden ihres Sohnes bis dahin nicht bemerkt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen (13) im Schwimmbad belästigt - sie geht sofort zum Bademeister
Am Mittwochnachmittag rückte ein Aufgebot der Polizei beim Freibad in Rosenheim an. Ein 13-jähriges Mädchen vertraute sich dem Bademeister an, nachdem sie von einem Mann …
Mädchen (13) im Schwimmbad belästigt - sie geht sofort zum Bademeister
Ausgebrochene Schafe laufen durch Augsburg
Ausgebüxte Schafe hielten Donnerstagfrüh die Feuerwehr auf Trab. Die Tiere standen mitten auf der Südtiroler Straße in Augsburg.     
Ausgebrochene Schafe laufen durch Augsburg
Laster mit Gemüse verunglückt - zwei Menschen verletzt
Der Fahrer eines Gemüselasters nickte am Donnerstag auf der Autobahn 8 bei Burgau für ein paar Sekunden ein und schon war das Unglück passiert. 
Laster mit Gemüse verunglückt - zwei Menschen verletzt
Keine Hochzeit? Brautpaare stehen vor verschlossenem Standesamt
Mitarbeiter und Brautpaare konnten in Augsburg nicht ins Standesamt. Selbst die Feuerwehr konnte die verschlossene Tür zunächst nicht öffnen.
Keine Hochzeit? Brautpaare stehen vor verschlossenem Standesamt

Kommentare