Bieterverfahren bei Wohnungsgesellschaft GBW möglich

München - Die Zukunft von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft GBW ist weiter völlig offen - auch wenn der Freistaat exklusiv mit den Kommunen über einen Verkauf verhandelt.

Ministerpräsident Horst Seehofer und Finanzminister Markus Söder (beide CSU) betonten am Mittwoch in München, dass die EU-Kommission am Ende entscheiden werde, ob es doch noch ein öffentliches Bieterverfahren geben muss. „Das ist noch nicht endgültig geklärt“, sagte Söder.

Seehofer sicherte den Mietern der rund 33 000 Wohnungen aber den gleichen umfassenden Schutz zu wie bisher. Sollte es eine öffentliche Ausschreibung geben müssen, dann würden die heute geltenden Bedingungen zum Schutz der Mieter zur Grundlage gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrt! 26-Tonner flüchtet über 1,5 Stunden vor Polizei und hinterlässt Spur der Verwüstung
Über 1,5 Stunden und durch vier Landkreise hindurch gab es am Dienstagabend eine wilde Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem Lkw, die im Landkreis Coburg …
Amokfahrt! 26-Tonner flüchtet über 1,5 Stunden vor Polizei und hinterlässt Spur der Verwüstung
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt

Kommentare