+
Ministerpräsident Seehofer fand warme Worte für die Franken.

Seehofer: Franken "ein starkes Stück Bayern"

Schwabach - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat zum “Tag der Franken“ in Schwabach die Bedeutung der Region für den Freistaat gewürdigt.

Mit seiner kulturellen Vielfalt, den innovativen Wissenschaftszentren und kreativen Unternehmen sei Franken “ein starkes Stück Bayern“, sagte Seehofer nach Angaben der Staatskanzlei am Samstag. Franken habe schwere wirtschaftliche Einbrüche mit Kreativität und Zusammenhalt weggesteckt. Deshalb stünden etwa Nürnberg und Fürth heute besser da als vor der Insolvenz des Versandhauses Quelle. Und in Oberfranken würden heute hochmoderne Industriestoffe produziert, nachdem die Textilindustrie dort vor dem Aus stand. Mit seinem Aufstieg in die Bundesliga habe nicht zuletzt die Spielvereinigung Greuther Fürth fränkischen Einsatz und Teamgeist unter Beweis gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare