Seehofer macht Hochschulen Mut

München – Die Sparmaßnahmen an Bayerns Hochschulen werden offenbar weniger einschneidend als befürchtet. Horst Seehofer hat den Hochschulen jetzt Mut gemacht.

Der CSU-Vorsitzende sagte in einer Sitzung des Parteivorstands, er rechne Anfang November mit einer positiven Steuerschätzung. Das soll dem Bildungsbereich zugute kommen. Aus der CSU wird zudem die Forderung laut, beim Sparkurs im (FDP-geführten) Wirtschaftsressort stärker den Rotstift anzusetzen und die Hochschulen zu schonen. 

In Fachkreisen kontrovers diskutiert wird indes ein Entwurf für das neue Hochschulgesetz, der dem Landtag morgen vorgelegt wird. Darin ist ein massiver Ausbau der berufsbegleitenden Studiengänge vorgesehen.

Dafür sollen unabhängig von den Studienbeiträgen gesonderte Gebühren von bis zu 2000 Euro erhoben werden, plant das Wissenschaftsministerium.

Das ebne Bayerns Weg ins Bezahlstudium, klagt die Studierendenvertretung der Münchner LMU. Es gebe erheblichen Unmut unter den Studenten. Das Ministerium hingegen betont, es bleibe bei den regulären Studienbeiträgen bei der 500-Euro-Höchstgrenze pro Semester.

Über die Gebühren-Grenze für die berufsbegleitenden Studiengänge sei zudem noch nicht entschieden. Der CSU-nahe Studentenverband RCDS begrüßte die Pläne für berufsbegleitendes Studieren. Die Landesvorsitzende Carmen Langhanke kritisiert allerdings ein anderes Detail des Entwurfes.

Den Studenten der Fachhochschulen die Promotion zu erleichtern, verwische die Grenzen zu den Universitäten: „Das stört mich extrem.“

Christian Deutschländer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger (18) überfährt Bub (14) - tot
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger (18) überfährt Bub (14) - tot
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.