Landtagsrede zum Doppelhaushalt

Seehofer schwört Bayern auf härtere Zeiten ein

München - Horst Seehofer hat sich mit einer Landtagsrede aus dem Krankenlager zu Wort gemeldet. Er befürchtet schwerere Zeiten für Bayern.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) schwört die Bürger vom Krankenlager aus auf härtere Zeiten ein. „Die Zeiten werden härter“, hieß es in Seehofers Landtagsrede zum Doppelhaushalt 2015/16 am Dienstag mehrfach. „Die Welt scheint aus den Fugen geraten.“ Vorgetragen wurde die Rede in Vertretung für den erkälteten Seehofer von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), die sich beim Vorlesen einmal versprach: „Die Zeiten werden heiter - äh härter.“

Deutschland und Bayern seien keine Inseln des Wohlstands und der Sicherheit. Allerdings wollte Seehofer mit der Rede wohl keine Trübsal verbreiten: „Kein anderes Land hat diese Kraft zur Zukunft“, hieß es weiter im Manuskript.

Wie lange der Ministerpräsident selbst noch wegen seiner Erkrankung ausfällt, ist nicht bekannt, erklärte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) auf Nachfrage. Damit ist auch Seehofers geplanter Gastauftritt auf dem CDU-Parteitag in Köln an diesem Mittwoch fraglich. Seehofers wichtigster Termin in dieser Woche ist der am Freitag beginnende CSU-Parteitag, wo der 65-Jährige am Samstag eine Rede halten will.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare