+
Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will den Bau der umstrittenen Gleichstromtrasse verhindern.

Energiewende

Seehofer: Gegen Stromtrasse „alle Register ziehen“

Neuburg - Der Bau der Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Schwaben ist umstritten. Nun hat sich auch Ministerpräsident  Horst Seehofer  (CSU) gegen das Projekt ausgesprochen.

„Ich persönlich und die bayerische Staatsregierung halten die Stromtrasse nicht für notwendig. Und wir werden alles dafür tun, dass sie nicht kommt“, sagte der CSU-Vorsitzende am Freitag bei einer Kundgebung von rund 500 Trassengegnern im Neuburger Ortsteil Bergen.

Und er wage auch die Prognose, dass die Stromleitung nicht kommen werde. Er werde jedenfalls alles einsetzen und „alle Register ziehen“. Er betrachte dies als seine politische Verpflichtung und Verantwortung und werde alles tun, dieser Verantwortung gerecht zu werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Nach einem Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz ist ein 51 Jahre alter Mann im Krankenhaus gestorben.
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt

Kommentare