+
Auch auf dem Starnberger See startet die Seenschifffahrt erst am 16. April

Seenschifffahrt kann erst in zwei Wochen starten

Schönau - Der größte Teil der Flotte der Bayerischen Seenschifffahrt kann erst in zwei Wochen, ab dem 16. April, starten. Und das, obwohl bereits jetzt teilweise hochsommerliche Temperaturen herrschen. Warum das so ist:

Vergangenes Wochenende erreichten die Temperaturen in Bayern sommerliches Niveau. Sommerfrischler frequentierten Biergärten, Parks und Seen. Wer jedoch mit der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH eine Bootsfahrt machen wollte, hatte nur am Tegernsee und am Königssee Glück. Dort fahren die Schiffe ganzjährig.

An den anderen Seen müssen Ausflügler in diesem Jahr – traditioneller Starttermin ist sonst Ostersonntag – noch zwei Wochen bis zum 16. April warten, bevor die die Schiffe dort in See stechen. Der Grund dafür: „Jedes Jahr müssen die Schiffe gestrichen werden. Dies kann aber nur ab einer Außentemperatur von mindestens 15 Grad geschehen“, erklärt Markus Weisbecker, Prokurist der Bayerischen Seenschifffahrt. Sonst hielte die Farbe nicht. „Die Leute würden uns abwatschen, wenn die Schiffe schmutzig oder rostig wären“, so Weisbecker.

Bei kleineren Schiffen könne man den Anstrich zwar im Bootshaus vornehmen, bei großen Schiffen wie der MS Starnberg etwa, bräuchte man dazu aber eine ganze Halle. Deren Bau ist wirtschaftlich aber nicht rentabel. Die Bayerische Seenschifffahrt GmbH mit Sitz in Schönau am Königssee (Kreis Berchtesgadener Land), deren Anteil zu 100 Prozent dem Land Bayern gehören und 34 Schiffe betreibt, kann laut dem Prokuristen deswegen nicht spontan agieren und Schiffe für ein Traum-Wochenende wie das Letzte freigeben.

paw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Ein Motorradfahrer bewertete ein unglückliches Ausweichmanöver eines Autofahrers über und suchte anschließend die Konfrontation - und das besonders bissig.
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan

Kommentare