+
Ein wahrscheinlich angetrunkener Mann musste von der Polizei gerettet werden, weil er sich in Seerosenzweigen verheddert hatte.

Polizei rettet Mann aus Seerosen

Würzburg - Polizisten haben in Unterfranken einen jungen Mann vor dem Ertrinken gerettet, der während eines Weinfestes mitten in der Nacht in einen See gefallen war.

Der 18-Jährige hatte sich in Seerosenzweigen verfangen, wie die Polizei am Montag in Würzburg mitteilte. Ein Mann beobachtete das Unglück in Sand am Main (Landkreis Haßberge) und alarmierte die Einsatzkräfte.

Zwei Polizisten sprangen ins Wasser und halfen dem jungen Mann „in letzter Sekunde“. Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag war vermutlich auch Alkohol im Spiel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu

Kommentare