Segelflieger bleibt im Wald hängen

Bad Kötzting - Wieder ein Flugzeugabsturz in Bayern: Die Pilotin (52) eines Segelflugzeugs ist in der Oberpfalz in einen Wald gekracht. 24 Meter über dem Boden blieb sie hängen.

Bei dem Unfall in Bad Kötzting (Kreis Cham) wurde die Flugschülerin leicht verletzt. Die Frau war gegen 15.15 Uhr am Flugpaltz Arnbruck zu ihrem zweiten Alleinflug gestartet. Das Segelflugzeug wurde dabei mittels eines Schleppflugzeug, das der Fluglehrer steuerte, in die Höhe gezogen. Ziel war ein zweistündiger Übungsflug in Flugplatznähe. Nach dem Ausklinken bemerkte die Pilotin, dass der Flieger rasch an Höhe verlor. Sie konnte keine Thermik finden und flog wieder in Richtung Flugplatz zurück.

Aber das Flugzeug sank weiter, und sie erkannte, dass sie den Flugplatz nicht mehr erreichen wird. Daher wollte sie auf einer Wiese notlanden. Kurz vor der Wiese - unmittelbar am Ende eines Waldes - streifte sie mit dem rechten Flügel einen Baumgipfel. Durch den Kontakt bei ca. 120 km/h wurde das Flugzeug nach rechts gezogen, kollidierte mit dem Heck mit einem weiteren Baumgipfel.

Dadurch riss das Heck ab und verhakte sich im Baumgipfel. Das Flugzeug hing nun fast senkrecht mit dem Cockpit nach unten - 24 Meter über dem Boden. Die Bergung der Pilotin gestaltete sich in dieser Höhe extrem schwierig. Unter Zusammenarbeit der Bergwacht Arnbruck und der Feuerwehr Bad Kötzting konnte die Pilotin über eine Drehleiter befreit werden.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare