Frau gewürgt und geschlagen: Haftstrafe

Berching - Er hat seine Frau gewürgt, ihren Kopf gegen den Boden geschlagen und ist anschließend mit einem Messer auf sie losgegangen. Dafür muss ein 49-Jähriger ins Gefängnis.

Fünf Jahre und sechs Monate Freiheitsstrafe lautete am Donnerstag das Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth für den Lagerarbeiter aus Berching (Landkreis Neumarkt). Die Kammer verurteilte den 49-Jährigen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft gefordert, die Verteidigung drei Jahre und neun Monate. Das Gericht entschied auf eine Affekttat, weil der Angeklagte gewusst habe, dass die Tochter jederzeit hätte dazwischengehen können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare