+
Killian M. (25) in einem Edeka-Markt in Oberstdorf.

Er kam aus Mainz

Seit zwei Monaten vermisst: Student stirbt im Allgäu

Oberstdorf - In den Allgäuer Alpen haben vor einigen Tage Arbeiter eine Leiche gefunden. Es ist wohl ein seit zwei Monaten vermisster Student aus Mainz.

Ein seit fast zwei Monaten vermisster Student aus Mainz ist vermutlich in den Allgäuer Alpen zu Tode gekommen. Wie die Polizei in Mainz am Freitag berichtete, wurde im Oytal am Dienstag die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Es handele sich sehr wahrscheinlich um den 25 Jahre alten Studenten. Dieser war seit Ende Juni in den Alpen vermisst worden. Trotz umfangreicher Suchaktionen wurde er nicht gefunden. Nach den ersten Ermittlungen war er bereits bei Beginn seiner Wanderung von Oberstdorf nach Meran abgerutscht und zu Tode gestürzt. Arbeiter fanden die Leiche jetzt abseits eines Wanderweges.

Der aus dem Westerwald stammende Student soll Ende Juni zu einer Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran aufgebrochen sein. Letzte Lebenszeichen von ihm sind Videoaufnahmen an einem Geldautomaten sowie an der Kasse eines Edeka-Markts in Oberstdorf am 28. Juni. Der 25-Jährige hatte wohl am selben Tag noch seine Tour fortgesetzt. Wahrscheinlich war er vom Nebelhorn in den Allgäuer Alpen in Richtung Meran oder Tannheimer Tal (Österreich) unterwegs. Danach verlor sich seine Spur. Laut Oberstdorfer Polizei hatte sich der Vermisste in den Tagen nach dem 28. Juni auf der Landsberger Hütte im Tannheimer Tal aufgehalten – dort irgendwo fand der junge Mann den Tod.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
Eine böse Überraschung gab es für die Aktiven des ASV Au im Kreis Rosenheim. In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte einen der Fußballplätze mit einem Auto komplett …
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben
Ein 50-Jähriger Arbeiter wollte in Kleinheubach seine Ware am Kran ausrichten. Dabei wurde er von einer herabfallenden Eisenstange begraben.
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben

Kommentare