Festnahme

SEK-Einsatz in Nürnberg: Gerichtsvollzieher mit Waffe bedroht

Ein Mann hat in seiner Wohnung in Nürnberg einen Gerichtsvollzieher mit einer Waffe bedroht. Das SEK war im Einsatz.

Nürnberg - Die Polizei sperrte daraufhin das Gebiet weiträumig ab. Auch ein Spezialeinsatzkommando wurde hinzugerufen. Auf Twitter warnte die Polizei am Donnerstag die Bevölkerung, das Gebiet im Stadtteil Gibitzenhof zu meiden. 

Um was für eine Waffe handelt es sich?

Der 57 Jahre alte Mann habe sich nach kurzer Zeit widerstandslos festnahmen lassen, sagte ein Polizeisprecher. 

Anfangs war unklar um was für eine Waffe es sich handelte. In der Wohnung fanden Beamte eine Schreckschusspistole, die einer echten Schusswaffe sehr ähnlich sieht. 

Direkt nachdem er bedroht worden war, hatte der Gerichtsvollzieher das Haus verlassen und die Polizei alarmiert. Er wollte bei dem 57-Jährigen ein Urteil vollstrecken.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde gefasst.
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Brutale Messer-Attacke: Mann sticht Freund in den Kopf - Täter auf der Flucht
Im oberfränkischen Bayreuth kam es am Freitagabend zu einer brutalen Attacke. Ein Mann stach dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer völlig unvermittelt in den Kopf.
Brutale Messer-Attacke: Mann sticht Freund in den Kopf - Täter auf der Flucht
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer bezahlen Ausgleich an Opfer-Familie - Polizist suspendiert 
Der „Raserunfall von Kalteck“ sorgte im vergangenen Sommer für Entsetzen. Nun läuft der Prozess, in dem sich die beiden Todesfahrer verantworten müssen.
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer bezahlen Ausgleich an Opfer-Familie - Polizist suspendiert 
Bekommt Traditionshotel jetzt neuen Namen? Aktivisten fordern Umbenennung - mit kuriosem Vorschlag
Trägt ein bekanntes Hotel in Augsburg bald den Namen „Drei Möhren“? Ja, wenn es nach Aktivisten geht, die wegen Rassismus eine Namensänderung verlangen.
Bekommt Traditionshotel jetzt neuen Namen? Aktivisten fordern Umbenennung - mit kuriosem Vorschlag

Kommentare