Im Wrack eingeklemmt

Sekundenschlaf: 24-Jähriger baut Unfall und stirbt

Wer müde ist, sollte nicht ins Auto steigen. Ein junger Mann bezahlte genau deshalb wohl mit seinem Leben - er nickte ein und kracht in einen Lkw. 

Greding - Ein Sekundenschlaf auf der Autobahn 9 in Mittelfranken hat einen 24-Jährigen wohl das Leben gekostet. Die Polizei geht nach Angaben vom Freitag davon aus, dass der Mann bei Greding (Landkreis Roth) hinterm Steuer eingenickt und mit seinem Auto in Fahrtrichtung Berlin auf einen Sattelzug aufgefahren war. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall am Dienstag im Wrack eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er am Freitag im Krankenhaus starb. Drei Mitfahrer hatten sich leicht verletzt aus dem Wagen befreien können. Sie kamen in Kliniken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Sie sollen einen Landsmann in einer Asylbewerberunterkunft brutal ermordet haben - gegen zwei Männer aus Syrien fällt am Donnerstag (9.00 Uhr) vor dem Landgericht …
Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um

Kommentare