Krachendes Geschenk

Verbotene Feuerwerkskörper zum Geburtstag

Selb - Für ein krachendes Geburtstagsgeschenk sorgten drei Männer aus Halle und kauften 744 verbotene Feuerwerkskörper. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Es sollte eine große Überraschung werden: Drei junge Männer aus Halle (Sachsen-Anhalt) fuhren nach Tschechien und kauften für eine Geburtstagsfeier 744 in Deutschland verbotene Feuerwerkskörper. Doch bei der Rückreise wurde das Trio am Wochenende in der Nähe von Selb (Landkreis Wunsiedel) kontrolliert, wie das Hauptzollamt Regensburg am Dienstag mitteilte. Die Böller wurden sichergestellt. Einer der Feuerwerkskörper hatte einen Durchmesser von 150 Zentimetern und wog 1,2 Kilogramm. Die Staatsanwaltschaft Hof nahm Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger

Kommentare