40.000 Euro futsch

Trotz Warnung: Seniorin fällt auf Enkeltrick rein

Würzburg - In Würzburg ist eine arglose Seniorin trotz mehrfacher Hinweise von Bankangestellten auf den Enkeltrick hereingefallen und hat 40.000 Euro an einen Unbekannten übergeben.

Die 76-Jährige hatte einen Anruf von ihrer angeblichen Enkelin bekommen, die schnell Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung brauchte.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag ging die Rentnerin daraufhin zu zwei Banken, um die geforderte Summe abzuheben. In beiden Geldinstituten sei sie von den Angestellten konkret auf den möglichen Enkeltrick angesprochen worden. Die 76-Jährige sei sich jedoch so sicher gewesen, dass sie dem Gauner dennoch das Geld übergab. Am Donnerstag wurden der Polizei auch sieben ähnliche Fälle gemeldet, zwei waren erfolgreich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare