+
Schmuggelware: Goldbarren hat eine 68-Jährige illegal  von der Schweiz über die Grenze gebracht.

Seniorin schmuggelt Goldbarren

Lindau/Memmingen - Eine 68-Jährige hat Goldbarren und Goldmünzen von der Schweiz aus nach Deutschland geschmuggelt. Diese haben einen Wert von rund 70 000 Euro. Wie die Frau aufflog:

Goldbarren und Goldmünzen im Wert von rund 70 000 Euro hat eine 68-Jährige aus der Schweiz nach Deutschland geschmuggelt. Beamte hätten die Frau im Zug zwischen Lindau und Memmingen kontrolliert und dabei das Gold entdeckt, teilte das Hauptzollamt Ulm am Montag mit. Losgefahren war die 68-Jährige in Zürich. Bei der Kontrolle hatte sie gesagt, nicht mehr als die erlaubten 10 000 Euro, keine Wertpapiere oder Edelmetalle bei sich zu haben. Nach dem Fund leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein und informierten die Finanzbehörden wegen des Verdachts auf illegale Auslandskonten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Ein Zebrastreifen dient Fußgängern zur Überquerung der Straße. Autos müssen warten. Das will ein 67-Jähriger nicht akzeptieren und rastet komplett aus. 
Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare