+
Schmuggelware: Goldbarren hat eine 68-Jährige illegal  von der Schweiz über die Grenze gebracht.

Seniorin schmuggelt Goldbarren

Lindau/Memmingen - Eine 68-Jährige hat Goldbarren und Goldmünzen von der Schweiz aus nach Deutschland geschmuggelt. Diese haben einen Wert von rund 70 000 Euro. Wie die Frau aufflog:

Goldbarren und Goldmünzen im Wert von rund 70 000 Euro hat eine 68-Jährige aus der Schweiz nach Deutschland geschmuggelt. Beamte hätten die Frau im Zug zwischen Lindau und Memmingen kontrolliert und dabei das Gold entdeckt, teilte das Hauptzollamt Ulm am Montag mit. Losgefahren war die 68-Jährige in Zürich. Bei der Kontrolle hatte sie gesagt, nicht mehr als die erlaubten 10 000 Euro, keine Wertpapiere oder Edelmetalle bei sich zu haben. Nach dem Fund leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein und informierten die Finanzbehörden wegen des Verdachts auf illegale Auslandskonten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte

Kommentare