Serie falscher 100-Euro-Scheine - Ingolstädter verhaftet

Ingolstadt - Eine Falschgeld-Serie mit dutzenden gefälschten 100-Euro-Scheinen in Ingolstadt ist zum Teil aufgeklärt.

Ein 23- jähriger Ingolstädter sei am vergangenen Donnerstag festgenommen worden und sitze mittlerweile in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann hatte mit den Scheinen demnach seit September in mehr als 30 Fällen in Spielotheken, Supermärkten, Tankstellen und anderen Geschäften bezahlt.

Woher der Mann die falschen Scheine hatte, ist aber noch offen. Er selbst gab an, er habe sie gefunden. Die Ermittler werten dies aber als "Schutzbehauptung". Der Mann ist als Drogenkonsument bekannt.

Nach den Geldfälschern wird noch gefahndet. "Die Herkunft der Scheine ist unklar", sagte ein Polizeisprecher. Es gebe aber bisher keine Hinweise, dass der Mann die Scheine auch gefälscht habe. "Die Scheine waren professionell gemacht."

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare