Störung am Bahnübergang: S1 verspätet

Störung am Bahnübergang: S1 verspätet

Serien-Brandstifter verhaftet - 21 Feuer gelegt

Pfaffenhofen/Ingolstadt - Die bayerische Polizei hat einem Serien-Brandstifter das Handwerk gelegt. Ein 17 Jahre alter Mann sei als mutmaßlicher Täter verhaftet worden, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt am Montag mit.

Der Auszubildende im Gastronomiebereich habe nach seiner Festnahme am Freitagabend zugegeben, seit September 2008 insgesamt 21 Brände vorwiegend im Raum Pfaffenhofen gelegt zu haben. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 70 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Das Motiv für die Brandstiftungen liege offenbar im persönlichen Bereich, hieß es.

Zuletzt hatte der 17-Jährige am Freitagabend in Pfaffenhofen a.d. Ilm eine Papiertonne angezündet und so einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Zivilkräften der Polizei fiel in Tatortnähe ein Fahrrad auf, das dem jungen Mann gehört. Schon bei seiner ersten Befragung im Rahmen der Personalienkontrolle verwickelte sich der 17-jährige in Widersprüche und wurde deshalb zur Dienststelle gebracht. Noch am gleichen Abend gestand er 21 Brandstiftungen. Die Kripo Ingolstadt prüft nun, ob er noch für weitere Brandlegungen in Frage kommt.

Seit dem 23. September 2008 waren im Raum Pfaffenhofen zahlreiche Brände gelegt worden. Ziele waren vor allem Papiertonnen, Holzstöße, Hecken, Gartenhäuschen und ähnliche Objekte. In mehreren Fällen versuchte der Täter aber auch, Wohnhäuser in Brand zu setzen. Er benutzte dabei meist einfache Mittel, teils griff er aber auch zu Brandbeschleunigern wie Benzin.

Das Amtsgericht Ingolstadt erließ am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Der 17-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Neuburg.

Jahresrückblick: Einsatzbilder der Berufsfeuerwehr

Das war 2008: Die Berufsfeuerwehr München

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger

Kommentare