Sex im Solarium - bis die Feuerwehr kam

Hof - Richtig heiß ist es am Freitagnachmittag in einem Hofer Sonnenstudio geworden. Ein Paar vergnügte sich beim Sex und rief damit die Feuerwehr auf den Plan.

Am Freitagnachmittag machte sich ein Solarium-Besucher in Hof große Sorgen. Er vermutete in einer verschlossenen Kabine ein Unglück, weil über eine halbe Stunde kein Lebenszeichen daraus zu vernehmen war.

 

Die besten Orte für prickelnden Sex

Die besten Orte für prickelnden Sex

 

Die Feuerwehr und das Rote Kreuz rückten mit schwerem Gerät an und wollten gerade anfangen, die Tür aufzubrechen. Doch diese öffnete sich von alleine. Ein junges Pärchen kam aus der Kabine - überrascht und peinlich berührt.

Kleinlaut gaben die beiden zu, sich für ein Schäferstündchen in der Solarium-Kabine getroffen zu haben. Es habe halt einfach an anderen Möglichkeiten gefehlt.

Wie die Polizei Hof mitteilte, wird der Einsatz den beiden nicht in Rechnung gestellt. Das Pärchen hatte in dieser Hinsicht also Glück - und vielleicht nächstes Mal Geld fürs Hotel.

al.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare