Polizei sucht Zeugen

Sex-Täter überfällt Frau in Toilettenhäuschen

Wasserburg - Auf dem Wasserburger Frühlingsfest hat Samstagnacht ein Sex-Täter zugeschlagen: Der unbekannte Mann überfiel eine 20-jährige Frau in einem Toilettenhäuschen.

Laut Polizeiangaben hatte der unbekannte Mann die Frau gegen Mitternacht in einem Festzelt des Wasserburger Frühlingsfestes angesprochen und ihr eindeutige Avancen gemacht. Doch die 20-Jährige lehnte ab. Als sie gegen 2 Uhr am Samstagmorgen ein Toilettenhäuschen aufsuchte, folgte ihr der Mann. Er packte sie und drängte sie hinter das Toilettenhäuschen, wo er der Frau die Kleidung herunterriss. Erst als zufällig ein anderer Festbesucher auftauchte und die junge Frau um Hilfe rief, ließ der Mann von der Frau ab und flüchtete.

Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Sex-Täter. Er ist etwa 30 Jahr alt, 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare, die an der Seite kurz geschoren und in der Mitte hochgegelt sind. Er trägt einen Bart und ein auffälliges Piercing an der Augenbraue. Hinweise an die Polizei unter Telefon 08031/2000.

lot

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion