In der Diözese Würzburg

"Sexuelle Grenzüberschreitung": Priester beurlaubt

Würzburg - Ein Priester in der Diözese Würzburg hat eine "sexuelle Grenzüberschreitung gegenüber einer minderjährigen Person" begangen und wurde deshalb nun vorübergehend beurlaubt.

Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann hat einen Priester seiner Diözese nach dem Vorwurf von „sexueller Grenzüberschreitung gegenüber einer minderjährigen Person“ beurlaubt. Wie das Bistum am Sonntag mitteilte, war der Vorwurf gegen den Priester beim Ansprechpartner der Diözese für Opfer sexuellen Missbrauchs erhoben worden. Wie alt das mutmaßliche Opfer ist, wollte die Pressestelle unter Verweis auf den Schutz der Persönlichkeit nicht sagen. Auch um welche Art der Grenzüberschreitung es sich genau handelte, war zunächst unklar. Ein Sprecher verwies auf die Leitlinien der Bischofskonferenz zum Umgang mit Missbrauchsopfern, nach denen Grenzverletzungen „unterhalb der Schwelle der Strafbarkeit“ liegen. Der Vorwurf sexuellen Missbrauchs stünde nicht im Raum, betonte ein Sprecher. Der Priester sei ab sofort und bis zur Klärung des Vorwurfs von seiner Tätigkeit entbunden worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare