Er soll eine suchtkranke Staatsanwältin missbraucht haben

Wende im Prozess gegen Münchner Gerichtspsychiater

Karlsruhe - Vor einem Jahr hat das Münchner Landesgericht den damals 60-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs einer suchtkranken Staatsanwältin verurteilt. Der Bundesgerichtshof (BHG) ist anderer Meinung. 

Die Richter am BGH urteilten: Freispruch! Das Verhalten des Psychiaters sei nicht strafbar. Er hatte mit der alkohol- und medikamentenabhängigen Frau 2010 eine sexuelle Beziehung. In dieser Zeit verschrieb er ihr auf ihren Wunsch Beruhigungsmittel und überließ ihr Blankorezepte.

Das Münchner Landgericht hatte dies als „sexuellen Missbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs- oder Behandlungsverhältnisses“ gewertet und den damals 60-Jährigen im Juli 2015 zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt. 

Für den BGH stellt sich der Fall aber anders da: Die 15 Jahre jüngere Frau habe das Interesse des Mannes an ihr ausgenutzt, um ihn „für ihre Ziele zu instrumentalisieren“. Sie sei ihm auf Augenhöhe begegnet. Ihr Handeln stelle sich „als Ausdruck ihrer sexuellen Selbstbestimmung und nicht als deren Missbrauch“ dar. Die Revision des Psychiaters hatte damit Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare