Wohnhaus brennt: Polizei vermutet Blitzeinschlag

Seybothenreuth/Bayreuth - Im Landkreis Bayreuth ist am Donnerstagmorgen ein Einfamilienhaus abgebrannt, die Ursache des Feuers ist noch unklar - die Polizei vermutet einen Blitzeinschlag.

“Es gab zu diesem Zeitpunkt ein Gewitter“, sagte eine Polizeisprecherin in Bayreuth. Insgesamt ist bei dem Brand in Seybothenreuth ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, die fünf Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Das Feuer war im Dachgeschoss ausgebrochen. Ein Blitzschlag sei deshalb “sehr wahrscheinlich“, erläuterte die Sprecherin. Dennoch ermittelten Experten der Kripo vor Ort zur genauen Ursache.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden

Kommentare