Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Sieben Drogenhändler gefasst

Nürnberg - Sieben Drogenhändler sind der Polizei in Nürnberg ins Netz gegangen.

Die überwiegend aus Italien stammenden Männer gehörten zu zwei unabhängig voneinander operierenden Gruppen, die seit längerem überregional und international mit Drogen handelten, wie die Polizei in Nürnberg am Dienstag mitteilte.
In einem Fall habe ein 59-jähriger Mann mit seinem 26 Jahre alten Sohn in seiner Wohnung in der Nürnberger Innenstadt mit Haschisch gehandelt. Die beiden Männer hatten nach Polizeiangaben rund ein Kilo der Droge in einer Zimmertür versteckt.
Der zweite Drogenring verteilte den Ermittlungen zufolge über einen italienischen Club Kokain an seine Abnehmer. Die Gruppe aus vier Italienern und einem Deutschen soll im Jahr 2008 bereits 2,5 Kilo Kokain nach Deutschland geschmuggelt haben. Insgesamt konnten die Beamten bereits vor den Weihnachtsfeiertagen ein Kilogramm Haschisch und 500 Gramm Kokain bei den Drogenhändlern sicherstellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist eine 27-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto gerettet worden.
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Mit seiner Selbsteinschätzung, er habe „Scheiße gebaut“, hat ein 41-Jähriger nicht Unrecht: Der Mann ist in Bamberg als Geisterfahrer fast in eine Polizeistreife gerast …
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß ist in Kumhausen (Landkreis Landshut) eine 31-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß

Kommentare