+
Die sieben Mini-Maltheser-Welpen auf der Polizeidienststelle.

Illegaler Welpenhandel

Sieben Hundebabys in Transporter entdeckt

Traunstein – Die Polizei in Traunstein beschäftigt ein neuer Fall von illegalem Welpenhandel. In einem vollgepackten Kofferraum entdeckte sie sieben verängstigte Hunde.

Stundenlang saßen die sieben Mini-Maltheser-Welpen zusammengekauert in einem kleinen, dunklen Karton. Hungrig, durstig und vor Angst wimmernd. Am Wochenende hatte es die Polizei wieder mit einem Fall von illegalen Welpenhandel zu tun.

Am Samstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Traunstein ein rumänisches Kleintransporter-Anhänger-Gespann auf der A 8 an der Rastanlage Hochfelln Nord. Sie entdeckten den Karton mit den Welpen im vollbepackten Kofferraum. Der 30-jährige rumänische Fahrer war auf dem Weg nach Amsterdam, wo er die Hündchen weiterverkaufen wollte, teilte die Polizei mit. Er konnte aber nur unzureichende Dokumente vorlegen.

Die Beamten nahmen die jungen Hunde daraufhin mit auf die Dienststelle der Autobahnpolizei in Siegsdorf, wo sie versorgt wurden. Wegen illegalem Handel mit Hundewelpen veranschlagte der zuständige Veterinär eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Eurobereich.

Die Welpen befinden sich momentan in einer tierärztlichen Einrichtung, wo sie gründlich untersucht werden. Dort werden sie vorläufig bleiben, bis ihr Besitzer ein entsprechendes amtstierärztliches Gutachten vorlegen kann.

Erst Mitte Dezember hatten Polizisten 217 viel zu junge Welpen in Piding (Kreis Berchtesgadener Land) in zwei osteuropäischen Transportern entdeckt. Rund 50 der Hunde waren so krank und schwach, dass sie nicht überlebt haben. Und man befürchtet, dass noch mehr sterben.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare