Sieg und Niederlage bei Bürgerentscheiden in Inzell

Inzell - Bei drei Bürgerentscheiden zu Hotels und Ferienwohnungen in Inzell (Landkreis Traunstein) haben sich die Einwohner zweimal für und einmal gegen eines der Projekte entschieden.

Ein familienfreundliches Vier-Sterne-Hotel mit 200 Zimmern und Appartements sowie ein Wellness- und Konferenzhotel mit 200 Zimmern samt Sauna, Pools und Wasserrutschen erhielten jeweils eine Zustimmung von rund 37 Prozent.

Dagegen wurde eine Anlage mit 70 Ferienwohnungen und 60 Ferienhäusern mit nur knapp 33 Prozent bei dem Bürgerentscheid abgelehnt. Mehr als 35 Prozent der Wahlberechtigten stimmten dagegen. Damit hatte eine Bürgerinitiative Erfolg, die den Bau der Ferienwohnungen verhindern wollte.

Alle drei Millionen-Projekte standen in Einzelentscheiden bei den rund 3000 Wahlberechtigten zur Disposition. Der Gemeinderat mit Bürgermeister Martin Hobmaier (CSU) an der Spitze unterstützt alle drei Hotelprojekte.

Die 4300 Einwohner zählende Gemeinde Inzell ist vor allem wegen ihrer internationalen Eisschnelllaufwettbewerbe bekannt. 2011 findet im Ort die Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf statt. Dafür wird das bestehende Eisstadion überdacht und modernisiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee

Kommentare