+
Ein Autofahrer hat in Siegenburg ein Mädchen angefahren - und flüchtet. (Symbolbild)

Sie wollte die Straße überqueren

Mädchen von Auto angefahren, dann wird es von Fahrer beschimpft - und es wird noch dreister

Erst fuhr ein Mann in Siegenburg ein Mädchen an, dann stieg er aus, beschimpfte die Zwölfjährige - und machte sich aus dem Staub. 

Siegenburg - Ein Mann hat in Siegenburg (Landkreis Kelheim) ein Kind angefahren und beschimpft und ist danach geflohen. Die Zwölfjährige war am Freitag mit einer Freundin unterwegs und wollte mit ihrem Fahrrad die Straße überqueren, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Autofahrer fährt in Siegenburg Mädchen an und beschimpft sie - dann flüchtet er

Als es auf der Straße war, habe das Mädchen gehört, wie sich ein zu schnell fahrendes Auto näherte. Der Fahrer habe das Mädchen touchiert, sei ausgestiegen und habe die Zwölfjährige beschimpft. Als er wegfuhr, habe er den rechten Fuß des Mädchens überfahren. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei fahndet nach dem Autofahrer.

dpa

Für Aufsehen sorgte eine Verfolgungsjagd auf der A3, die abrupt endete, berichtet Merkur.de*. Ein Schock-Unfall für Angehörige und Retter ereignete sich am Samstagabend in Wolfratshausen. Ein Autofahrer gab plötzlich Gas, erfasste einen spielenden Bub (4) und raste in einen Friseursalon (Merkur.de*).

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Meistgelesene Artikel

Frau will Hund aus Fluss retten und gerät in Not - Ehemann springt hinterher und stirbt
In Bayern starb am Freitag ein Familienvater. Er versuchte seine Frau aus einem Fluss zu retten - die war zuvor hineingesprungen um den Hund zu retten.
Frau will Hund aus Fluss retten und gerät in Not - Ehemann springt hinterher und stirbt
Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Eine Woche müssen die Schüler noch auf die Ferien warten. Das Wetter präsentiert sich aber schon die kommenden Tage sehr sommerlich. Vereinzelt drohen Unwetter.
Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Nun wurden sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt worden.
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei
Ein Sicherheitsmitarbeiter des Deggendorfer Ankerzentrums hatte einen Bewohner beschuldigt, ihn angegriffen zu haben. Der vermeintliche Angreifer saß daraufhin in U-Haft.
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei

Kommentare